Shooting Bereiche….

immer wieder fällt mir auf, das viele „modelle“ oder mädls, die gern mal bilder von sich haben wollen, gar nicht genau wissen, was es denn mit den Shootingbereichen auf sich hat.

ich will euch das mal erklären….anhand von text und den dazu gehörigen bildern….

es geht los mit portraitfotos…da brauchts nicht viel zu, ist eigentlich ganz easy, oder? bild vom kopf bis hüfte oder auch den ganzen körper…angezogen natürlich. Solche Shootings sind relativ zügig erledigt…ideal für mein „Quickieshooting“ Paket für 139€ inkl. 4 Bildern, welches es diese Woche und nächste Woche für 99€ gibt.

weiter geht´s mit dessousfotos. auch ne leichte sache, schöne frau in sinnlichen dessous oder feiner unterwäsche etc. Passend dazu bietet sich das „Quickieshooting extendend“ Paket an, für 149€ inkl. 5 Bildern!

 

 

Nach den Dessousbilder geht es weiter mit Teilaktbildern! Und das verwechseln viele…teilakt heißt nicht, das man zwar nackt ist, aber nichts sieht. Bei Teilakt ist ein Teil des Körpers nackt und ein Teil eben nicht. Das kann der Busen sein, der Po oder auch der Intimbereich, völlig egal, gibt soviele Variationen davon, wichtig ist nur, das man nicht ganz entblößt ist aber trotzdem etwas zu erblicken ist. Ihr seht es anhand ein paar Beispielbildern…optimal für ein „Fashion&More“ Paket

 

 

weiter geht es mit Aktfotos. da gibt es zwei bzw drei arten davon. einmal die klassische aktfotografie, die verdeckte aktfotografie und die freizügigere Variante….

beim klassischen akt, sieht man, das das model nackt ist, aber nicht schamlos dargestellt wird. die verdeckte art ist wie die klassische, nur eben verdeckt, sprich Busen und schambereich sind nicht ersichtlich. wie das freizügigere dann aussieht, brauch ich ja wohl nicht näher zu erläutern, zum teil seht ihr es in meiner ab18 Galerie…wer sowas gern machen möchte….da brauchst etwas mehr zeit, passend für das „Big Shooting“ Paket im Wert von 279€

 

 

so und nun kann man das ganze gestalten wie man lustig ist. je verrückter die Idee umso besser das Bild oder? Man kann soviel variieren…bei den Portraitfotos, Fashion Outfits…usw. der Fantasie sind keine grenzen gesetzt, alles an Bereichen auch Outdoor zu machen oder onlocation….solange es dann auch gefällt und da ist immer eins wichtig….die bildet, die Ergebnisse aus jedem Shoot, egal mit wem, müssen nur zwei Leuten gefallen…dir und mir

Ich hoffe, ich konnte euch etwas aufklären, wie ich die einzelnen Shootingbereiche definiere, und war euch eine Hilfe…Info´s zu den preisen und Paketen hab ich hier im text verlinkt, und wie so ein shootingtag abläuft, ist auch verlinkt…

Kommentar verfassen